paed.com
 Kontakt
 Impressum
 Home
Freinet
Elise u. Célestin
Pädagogik
Grundlagen
Institutionen
und Methoden
Literatur/Medien
von und über Freinet
Freinet-Online
Foren - Blog - ...
Schuldruck
-

Kindergarten
Schule
Freinet in CH/DE
PH und Uni
Fortbildung
Kommentar
Pressespiegel


Schuldruckerei

  • Forum Freinet - Schuldruckerei

  • Die Kolumne

    7/2012

    Warum eigentlich Schuldruck - Der Computer ist doch viel moderner?

    Es gibt viele Begründungsdarstellungen, z.B. die '12 Argumente für die Schuldruckerei' von Roman Mangold (2001) oder auch in ähnlicher Weise aktuell Cristina Müller in ihrer Masterarbeit (2012): "Auf den Spuren Célestin Freinets: Eine Untersuchung über den Einsatz der Schuldruckerei in der Grundschule von heute" S. 22 - 28. Immer wieder wird der außergewöhnliche und mehrdimensionale Nutzen der Schuldruckerei betont und beschrieben - allein die Verantwortlichen scheinen solche Texte nie gelesen zu haben.

    So wurde an einer PH in der Schweiz eine Schuldruckerei eingestellt, weil die Räumlichkeiten anderen Zwecken zugeführt werden sollten. Auch an einer deutschen Universität wurden die Räumlichkeiten für andere Zwecke, benötigt; es fehlte vielleicht auch an der Einsicht, warum man sich denn an einer Universität mit dieser 'uralten' Technik beschäftigen müsse. An Schulen fallen bestehende und genutzte Schuldruckereien auch gerne dem Platzbedarf oder ihrem Konkurrenten, dem Computer, zum Opfer. Oder die/der bisherige SchuldruckerIn geht in Pension und es gibt keine NachfolgerIn. Die Suche nach einer/m Solchen wird meist nur halbherzig betrieben: Die Drucktechnick erscheint doch zu altmodisch. Wir leben schließlich im Zeitalter des Computer.

    Es kümmert auch nicht, dass es für die Arbeit mit dem Computer meist gar kein vernünftiges Konzept gibt. Die Aussage: 'Das machen wir dann mit dem PC' hat etwas von einer Vorführung eines Zauberers. Die Funken aus dem Zauberstab lenken vollkommen davon ab, dass gar nicht gezaubert, sondern nur getäuscht und getrickst wird. Der Computer hat dabei die Funktion des Zauberstabs. Alleine sein Einsatz täuscht über alle fachlich ungelösten Fragen hinweg: trägt der PC wirklich zu einem besseren Verständniss fachlicher Probleme bei oder hilft er nur elegant erscheinende Lösungen zu kreieren? Ob das Projekt auch pädagogisch sinnvoll und wünschenswert ist kommt gar nicht mehr zur Sprache - erst recht nicht, ob der Einsatz dieses 'Neuen Mediums' irgend ein pädagogisches Ziel befördert:
    • Wird mehr Selbständigkeit der SchülerInnen erreicht?
    • Wird die Persönlichkeit der SchülerInnen gestärkt?
    • Wird das Selbstvertrauen der SchülerInnen befördert?
    • Wird demokratisches Verhalten erreicht?
    • Werden soziale Werte vermittelt?
    • Wird ein Interesse für den Sachverhalt selbst geweckt oder nur die Begeisterung der SchülerInnen an der Arbeit mit der PC oder dem Laptop genutzt?
    Die Schuldruckerei war nie Selbstzweck - es sollte nicht das Druckerhandwerk erlernt werden und kaum ein Kind hatte wohl eine Druckerpresse zu Hause oder im späteren Leben selbst zur Verfügung. Die Schuldruckerei war also immer nur Arbeits-Mittel um den Freien Ausdruck der Kinder nicht nur als aufgeschriebenes sondern als gedrucktes, sozusagen Schwarz auf Weiß, dazu noch in künstlerisch gestalteter Form angemessen zur Geltung zu bringen, um ein Gegengewicht zu den ganzen gedruckten Sachen der Erwachsenen zu schaffen: Auch dass, was wir Kinder schreiben ist wichtig.

    Genau genommen nicht nur wichtig, sondern wichtiger, weil daraus die Konstruktionen der Welt morgen bestehen.

    Jürgen Göndör

    Wenn Sie Lust haben, hier einen Text zu veröffentlichen, senden Sie ihn bitte per Mail - wenn er gestaltet sein soll, bitte als PDF.
    Kolumne - Archiv: 7.2012 - 8.2012 - 9.2012 - 10.2013


    freinet.paed.com wird von paed.com erstellt und liegt auf dem Server für Reformpädagogik
    paed.com ist unabhängig von weltauschaulichen Gruppen und politischen Parteien.
    paed.com ist aber nicht unpolitisch sondern "gehört auf die Seite des Kindes" (Zitat von Fritz Müller, Reformpädagoge)
    Impressum und Kontakte auf der Übersichtsseite von paed.com
    paed.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der Seiten, auf die Links weisen und von den Beiträgen, die in Foren und News-Content-Systemen abgelegt werden.
    Die Autoren tragen für diese Beiträge die alleinige Verantwortung.