RIDEF 2014 in Italien und weitere Hinweise

RIDEF 2014

Nach Beiträgen und Bildern zum italienischen RIDEF wird mit der italienischen Google-Suche gesucht und außerdem ist die Reggio nell’Emilia in Google-Maps als Straßenkarte und als Satellitenbild in Augenschein zu nehmen. Spezialitäten sind der Parmesan-Käse und der Lambrusco.

Auch Geschichtsfans kommen hier auf ihre Kosten: Canossa liegt in der Region und der ‚Selva Litana‘, der heilige Wald der Gallier soll sich hier in der Gegend befunden haben. Kirchen, Dom, Palazzi so viel man sehen will.

Keine 20 km entfernt liegen Parma, bekannt durch den Schinken und Modena, bekannt durch den Balsamico. Ein regelmäßiger Zug überbrückt diese Entfernungen (ca. 30 km) in 15 Minuten. Eine der schönsten Städte der Region ist Bologna, mit dem Zug ca. 45 Minuten entfernt. Und wer unbedingt will, kann auch im Meer baden – ca. 1,5 – 2 Stunden. Es lohnt sich also, nicht nur an Freinet zu denken, wenn man sich auf diese Reise begibt.

In Reggio steht die Wiege der Reggio-Pädagogik. Mehr dazu über den Link in deutscher Sprache. Eine Suche zu diesem Begriff kann man hier starten. Beide stehen in einer engen Beziehung.

Weitere Hinweise

Die Pressemeldungen sind auf dem aktuellen Stand, einen neuer Kommentar zu dem, wie sich ‚Experten‘ eine perfekte Schule vorstellen gibt es unter dem gleichen Link.

In der Literaturdatenbank zur Freinet-Pädagogik sind inzwischen über 4200 Literaturangaben zu finden. Das Heft 75 des Bindestrich und die neue Ausgabe der Fragen und Versuche – Heft 147 sind eingearbeitet.

Wem Italien zu weit, der kann ja in der Schweiz den dieses Jahr stattfinden Freinet-Kongress besuchen. Der findet allerdings schon vom 28. 5. bis zum 31. 5. 2014 statt, in La Rouvraie. Mehr Informationen gibt es auf der Internetseite der Schweizer Freinetiker. Zum Meer ist es wohl weiter, aber der Neuenburgersee reicht auch um nass zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *