paed.com
 Kontakt
 Impressum
 Home
Freinet
Elise u. Célestin
Pädagogik
Grundlagen
Institutionen
und Methoden
Literatur/Medien
von und über Freinet
Freinet-Online
Foren - Blog - ...
Schuldruck
-

Kindergarten
Schule
Freinet in CH/DE
PH und Uni
Fortbildung
Kommentar
Pressespiegel


Freinet-Pädagogik
Fortbildung
Stand 2015

Wie kann man anfangen (oder damit weitermachen) seinen Unterricht auf Freinet-Pädagogik umzustellen, oder das erst mal auszuprobieren?

Für Anfänger, Trockenübende aber auch für Fortgeschrittene.

Zunächst muss ein Entschluss gefasst werden.

    Ohne einen solchen Entschluss wird es schwer. Egal ob man nun anfangen will, oder ob es sich um einen Neuanfang handelt - oder auch nur um neue Impulse für das, was man ja eh schon immer macht.

    Wie so ein Entschluss aussehen muss?

    Zunächst reicht einmal der ernsthafte Wille aus und eine Zeitvorgabe für die Frage: Wann werde ich den ersten Schritt gemacht haben und überprüfen, ob er erfolgreich war, oder ob der innere Schweinehund wieder gewonnen hat.

    Das was ist denn dieser erste Schritt - kommt gleich.

    Setzen Sie sich nicht unter Zeitdruck und wählen Sie eine realistische Zeiteinheit - natürlich erst am Ende dieses ersten Kursabschnitts.

Dann gleich eine erste Aufgabe (ganz freinetisch):

1. Legen Sie ein Lernlogbuch an.
    Was das ist? Nun einfach eine Kladde, in die Sie alle Ihre Gedanken, Erfahrungen, Kontakte, Termine, Arbeitsvorhaben, Auswertungen, ... schreiben, um ihren eigenen Lernweg verfolgen zu können. Logbuch, weil man immer dann was reinschreibt, wenn's wichtig ist.

    Sie können natürlich auch an ihrem Computer arbeiten - aber bitte drucken Sie die Seiten aus und legen Sie ein wirkliches Papierlogbuch Ihrer freinetischen Arbeit an. Kann man hinterher binden, was reinschreiben, wütend in die Ecke feuern, was reinkleben, reinmalen, ....

    Aber es bleibt natürlich ihre Entscheidung.

    Ein paar Ideen dazu: Vielleicht mögen Sie es unliniert, A3 läßt Ihnen viel Gestaltungsplatz, auf einer Doppelseite kann man eine Viertel Seite freilassen, um später noch Platz zu haben, für ...

    Und damit das Logbuch nicht so leer bleibt, schreiben Sie mal was über Ihren Entschluss. Warum? Warum jetzt? Was erhoffen Sie sich? Was befürchten Sie? An wen denken Sie dabei? ...

    Wenn Ihnen in den nächsten Tagen noch was einfällt, ergänzen Sie einfach ihren Eintrag.

    Wenn Sie möchten, dann melden Sie sich als User in den Foren von PAED.COM an und senden mir zusätzlich eine E-Mail mit Ihrem Anmelde-Namen. Es gibt ein internes Forum für alle Teilnehmer, in dem nur diese Lesen und Schreiben können. Dort können Sie ja etwas über sich, Ihre Schulsituation und Ihre Ziele schreiben.

Wenn Sie wollen, können sie ja jetzt noch in den Seiten von freinet.paed.com herumstöbern. Fragen gehören ins Lobuch. Und natürlich auch, was sie gelesen haben, ...

Schaun Sie auch mal auf die Landkarte: Wo ist eine Freinet-Schule? Schaun sie mal in eine Fragen und Versuche: Wo ist eine Regionalgruppe? Oder aber auch: Wo ist ein Freinet-Kindergarten? Auf der Homepage der Freient-Kooperative gibt es auch eine Landkarte, Wer Wo eine Hospitation ermöglicht. Hier noch einmal die wichtigsten Freinet-Seiten:

freinet.paed.com wird von paed.com erstellt und liegt auf dem Server für Reformpädagogik
paed.com ist unabhängig von weltauschaulichen Gruppen und politischen Parteien.
paed.com ist aber nicht unpolitisch sondern "gehört auf die Seite des Kindes" (Zitat von Fritz Müller, Reformpädagoge)
Impressum und Kontakte auf der Übersichtsseite von paed.com
paed.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der Seiten, auf die Links weisen und von den Beiträgen, die in Foren und News-Content-Systemen abgelegt werden.
Die Autoren tragen für diese Beiträge die alleinige Verantwortung.