paed.com
 Kontakt
 Impressum
 Home
Freinet
Elise u. Célestin
Pädagogik
Grundlagen
Institutionen
und Methoden
Literatur/Medien
von und über Freinet
Freinet-Online
Foren - Blog - ...
Schuldruck
-

Kindergarten
Schule
Freinet in CH/DE
PH und Uni
Fortbildung
Kommentar
Pressespiegel


E. u. C. Freinet

  • Forum Freinet

    Die Freinet's

  • Texte von E. & C. Freinet

  • Die Ecole Freinet in Vence



    Wo liegt eigentlich Vence?

    Und die Adresse der Schule?

      ECOLE FREINET
      1133, CHEMIN CELESTIN FREINET
      06140 VENCE

      Tél: 04 93 58 11 89
      Fax: 04 93 58 66 96

    Gibt es Bilder von dort?

      Na klar - (rechts und unten) mit der Maus anklicken

    • Bilder mit Google zur Ecole Freinet

    • französische Dokumente mit Google(.fr)

    • Téâtre de plein air en limite sud du domaine, réalisé par les enfants sous la direction d'Elise Freinet en 1965-1966; © CRMH, J. Marx, 2001
      Freiluft-Theater an der Südgrenze des Bereiches, der 1965-1966 von den Kindern unter der Leitung von Elise Freinet realisiert wurde.
    • Piscine décoré par les enfants et bâtiment administratif, autrefois cuisine et dortoir; © CRMH, J. Marx, 2001
      Schwimmbad, von den Kindern mit Mosaik versehen, Verwaltungstrakt, früher Küche und Schlafsaal
    • Premier bâtiment, agrandi et surélevé pour accueillir des chambres; © CRMH, J. Marx, 2001
      das ursprüngliche Gebäude, um Zimmer in der oberen Etage vergrößert

    Die Schule:
    1935 (1934?)Gegründet 1. 10. 1935 mit 13 Kindern und 5 Erwachsenen: Élise u. Célestin Freinet, Élises Mutter Julie Lagier-Bruno, Albert Belleudy und Fifine.
    'Fifine und Albert waren Junglehrer, die C. Freinet in seiner Schule unterstützen / halfen. Fifine und Albert heirateten. Albert, kommunistischer Widerstandskämpfer wurd am 10 Juni 1944 mit seinem Bruder von dt. Soldaten erschosssen, weil er einen dt. Soldaten entwaffnen wollte.' (Ergänzung von G. Schlemminger)

    Die ersten SchülerInnen waren Annie, die Tochter einer jüdischen Familie, die aus Deutschland geflohen war (fünf Jahre - einige Monate älter als Baluette), Boris (sieben Jahre) - ein polnischer Jude, Noël (acht Jahre) - der Sohn Pariser Freunde und Pigeon (acht Jahre) - die Tochter von Journalisten.

    1936 werden die ersten Arbeiterkinder aus den Pariser Vororten eingeschult.

    1937 werden viele spanische Kinder aufgenommen - in Spanien herrscht Bürgerkrieg.

    1940 wird die Schule geschlossen. C. Freinet ist wegen kommunistischer Propaganda und Subversion interniert.

    1946 Wiedereröffnung der Schule, jetzt Ecole de Vence. C. Freinet unterrichtet nicht mehr.

    1966-76 Die Schule von Vence, in der staatliche abgestellte, von dem Schulvorstand ausgesuchte LehrerInnen arbeiten, entwickelt sich unabhängig von der offiziellen Freinet-Bewegung I.C.E.M.

    1991 Die Privatschule von Vence wird als "Experimentierschule" in die staatliche Schulverwaltung übernommen.
    (nach G. Schlemminger)

    Die "Ecole Freinet" existiert noch heute und umfasst etwa 65 Kinder in 3 Klassen. Seit September 1991 hat sie den Status einer "Ecole publique" und befindet sich als einzige Grundschule Frankreichs in Trägerschaft des Staates (normalerweise unterliegen die Grundschulen den Kommunen). Ihr angegliedert ist eine "Classe d'école maternelle". Die "Ecole Freinet" ist nicht Regelschule der Region, sondern von den Eltern frei wählbar - ein Zugeständnis des Staates an die "Ecole Freinet".

    Freinet-Schule in Vence gerettet (Hans Jörg, o.J.[nach 1991?], PDF erstellt 2009)
    Zur Rettung der Schule - Quelle: schuldrucker.de

    (Renate Kock: Biographische Anmerkungen zu Célestin Freinet)


    Ecole Freinet mit Google


     
    historische Aufnahme 1934

     
    Luftaufnahme Eingang
    (historisch)
    Verwaltung
    Malereiwerkstatt
     
    Theaterplatz Geländeplan Schulflyer PDF 479 kB
    Schulflyer gespiegelt 240 kB
    aus der Schule:
     


    freinet.paed.com wird von paed.com erstellt und liegt auf dem Server für Reformpädagogik
    paed.com ist unabhängig von weltauschaulichen Gruppen und politischen Parteien.
    paed.com ist aber nicht unpolitisch sondern "gehört auf die Seite des Kindes" (Zitat von Fritz Müller, Reformpädagoge)
    Impressum und Kontakte auf der Übersichtsseite von paed.com
    paed.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der Seiten, auf die Links weisen und von den Beiträgen, die in Foren und News-Content-Systemen abgelegt werden.
    Die Autoren tragen für diese Beiträge die alleinige Verantwortung.