Möglichkeiten des Blogs

Wer einen Videoclip erstellt, z.B. mit einem Digital-Foto, kann den auf YouTube hochladen und dann das Script ‚einbetten‘ in den Artikel kopieren und schon ist der Film im Blog!

Hier ein Beispiel von Gerald Hüther: Schulen der Zukunft.
< center >
< iframe width=“640″ height=“480″ src=“http://www.youtube.com/embed/4afwsQK75Jg“ frameborder=“0″ allowfullscreen >< /iframe >< /iframe>< /iframe >
< /center >

Um den Code sichtbar zu machen, sind natürlich Leerschläge nach und vor den spitzen Klammern von mir eingefügt. Der Codeschnipsel zwischen den iframes gibt es auf der Seite von YouTube. Die Tags center und /center sorgen nur dafür, dass der Film in der Mitte der Seite erscheint. So sieht es dann ohne diese Leerschläge aus:


Desgleichen – nur etwas umständlicher – geht auch mit Audiofiles im Format .mp3. Das Audiofile muss mir per Mail zugesandt werden und wird dann von mir in den Artikel bugsiert. Leider habe ich kein Beispiel, weil mir eine entsprechende Audio-Datei fehlt.

Bilder können einfach mit der Funktion Hochladen/Einfügen vom eigenen Rechner in den Blog eingebunden werden. Für diese Dateien gilt die Obergrenze von 128 MB. Hier gibt es schon Beispiele, z.B. der Beitrag über die Literaturdatenbank.

Wenn doch noch Fragen auftreten sollten – eine Mail an mich sollte für Abhilfe sorgen.

Schreibe einen Kommentar