Freinet-Online

Skip to: site navigation/presentation

Renates Schreibwerkstatt

Veröffentlicht am Friday 30 November 2001 07:04:06 von Juergen
schule.jpgFördern statt auslesen! Ganz gegen den Mainstream (Auslese, Auslese, Auslese) ist es Renate Thiel gelungen ein Schreibwerkstatt zu entwickeln und zu erproben, die in den Klassen 5 und 6 den Kids nicht nur die Freude am Schreiben erhält sondern auch systematisch die Schreibfehler bekämpft.
Ganz freinetisch ist die Arbeitsgrundlage ist natürlich der freie Text "Es geht uns darum, eine langfristig wirksame Motivation zum Schreiben überhaupt und zum richtigen Schreiben im Besonderen aufzubauen.Deshalb sind die Kurse so angelegt, daß die SchülerInnen sichtbare Erfolge ihrer Arbeit vorweisen können." Das ist auf den Punkt gebracht das Ziel. Statt den Kindern ständig zu bescheinigen, was sie alles falsch machen und schlechte Noten zu erteilen, wird hier konkret daran gearbeitet, Fortschritte zu erzielen.

Nach Möglichkeit korrigieren und besprechen wir den Entwurf mit den Kindern sofort, sonst bringen wir ihn zur nächsten Stunde korrigiert mit. Eine schnelle Rückmeldung ist für den Erfolg bei der Fehlerbekämpfung sehr wichtig. Dem "Wie" der Korrektur ist ein eigenes Kapilel gewidmet. Überzeugend wird gegen die "herkömmliche Hervorhebung der fehler durch Unterstreichung" argumentiert. Konkret wird entwickelt, wie LehrerInnen zusammen mit SchülerInnen Fehler nicht als Schmach und Schande, sondern als Weg zu einer besseren Rechtschreibung begreifen. Auch tief eingewurzelte Fehlertypen werden analysiert und somit auch bekämpfbar.

Die Kinder lernen nicht: Ich bin schlecht in Rechtschreibung sondern Mit meiner rechtschreibung klappt es immer besser, ich mche immer weniger Fehler!

Es soll nun nicht alles verraten werden von diesem Konzept, Sie können es sich bei Schreibwerkstatt [Berichtigt] online informieren und einmal stöbern oder die gezipte Datei auch im Download sich auf den eigenen Rechner herunterladen und dann in Ruhe offline durchsehen.

Ergänzt werden soll noch, daß auch ein Literaturverzeichnis den eigenen Studien auf die Sprünge hilft.


Kommentare zu diesem Artikel

Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der erste sein.
Nur registrierte Benutzer können Kommentieren. Registriere dich jetzt, oder: Logg dich ein.